Blog Schweiz

von Andy Villiger

Seetaler Bote - Fuchs siegt in Lier

Lokaler Bericht im Seetal über den Sieg der Schweizer Equipe im Friendship Cup in Lier.

von Andy Villiger

Hattrick für Annemarie Hächler mit Beloperone

Jeder Start ein Sieg. Besser geht es nicht.

In allen drei Springen der Grossen Tour am CSI-V 2016 in Lier (Belgien), in denen Annemarie mit Beloperone an den Start ging, hat sie mit ihrem Fuchs auch die Ehrenrunde angeführt.

Herzliche Gratulation zu diesem aussergewöhnlichen, sensationellen Erfolg!

Weitere Schweizer Siege konnten Albert Konrad, Brigitte King und Armin Eberle feiern. Ebenfalls herzliche Gratulation.

von Andy Villiger

August Fuchs ist Schweizermeister Senioren 2015

Mit insgesamt fünf Nullfehlerritten und einem spektakulären Schlussritt im Stechen um Gold gewinnt August Fuchs mit Dafur die Schweizermeisterschaften der Seniorenreiter in Maienfeld. Yasmin Wüest wird Zweite, Vreni Hänni gewinnt die Bronzemedaille.

von Andy Villiger

Vorschau CSI-V Turbenthal 14.-16.08.2015

Nach der erfolgreichen Erstaustragung im letzten Jahr treffen sich die internationalen Seniorenreiterinnen und Seniorenreiter Mitte August bereits zum zweiten Mal in Turbenthal.  Auf der wunderschönen Anlage des Reitvereins Tösstal werden die Ü45 Amazonen und Ü50 Reiter während drei Tagen in insgesamt zwölf Prüfungen um Sieg und Plätze kämpfen.

Es werden über 80 Pferde über die Dauer von vier Tagen in den provisorisch aufgebauten Stallzelten neben dem Springplatz „logieren“.  Die Aktiven kommen aus folgenden sechs Nationen, nämlich aus Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland, Polen und aus der Schweiz.

Die Veranstaltung in Turbenthal reiht sich in die internationale Ambassadoren-Tour ein, die sich 2015 aus acht Turnieren in ganz Europa zusammensetzt. Alle Veranstaltungsorte lassen die Reiter-Herzen höher schlagen: Fontainebleau, Le Mans, Arezzo, Deauville, Nörten-Hardenberg, Lier, Barcelona und eben Turbenthal. Die Aktiven nennen sich Ambassadoren, weil sie Botschafter und Vorbild für den wunderschönen Springsport sein wollen. Eine Mischung aus Sport, Horsemanship und Freundschaft untereinander.

OK Präsident Urs Hächler, selbst aktiver Teilnehmer seit ein paar Jahren, kann auf eine gute Helferschar zählen. Mit Absicht hat er als Reitergeschenk selbst eine schicke weisse Sonnenbrille mit Aufdruck produzieren lassen: „Es wird sehr sonnig und heiss sein Mitte August“. Er scheint recht zu bekommen.

Sportliche Höhepunkte werden die beiden Nationenpreise in der Large und Small Tour werden. Am Samstagnachmittag wird vor allem das Duell Deutschland gegen Schweiz sehr spannend werden. Die Deutschen haben bisher fast alle Nation Cups gewonnen. Aber Multi-Talent und Schweizer Equipenchef ad interim Urs Hächler wird das maximale Kontingent von drei starken Schweizer Equipen aufstellen und hier den ersten Sieg in diesem Jahr anstreben. Ja, der Heimvorteil kann hier mitspielen. Im Ausland sind jeweils ein gutes Dutzend Schweizer am Start, nach Turbenthal kommen etwa doppelt so viele.

Im Nationenpreis der Small Tour ist die Ausgangslage anders. Hier gewinnen normalerweise wir Schweizer. Unsere Top-Equipe muss also vor allem die Angriffe der Deutschen und Franzosen auf den ersten Podestplatz abwehren. Es wird auch hier spannend: Sonntag um 12 Uhr.

Der Höhepunkt in der Einzelwertung wird am Sonntag der Grand Prix der Large Tour sein. Top-Favorit aus Schweizer Sicht ist August Fuchs mit seiner Fuchs-Stute Selona. Den Sieg im Top-Ten Final im Juli in Deauville (F) hat er nur um Haaresbreite verpasst und wird in Turbenthal nichts anbrennen lassen. Die grossen ausländischen Konkurrenten heissen Miska, Villmann, Homberger und Vlerick. Aber auch ein paar Einheimische wollen auf’s Podest ;-)

Die Namen der eingeschriebenen Schweizer lauten Müller, Rochat, Fuchs, Stauffer, Schnattinger, Wüest, Hächler, Weber, Wolf, Fürling, Weisser, Rub, Villiger, Ryf, Eberle, Hüser, King, Konrad, Bienz, Bürgisser, Schwarz und Stelzmüller.

Alle interessierten Zuschauer sind an den drei Tagen herzlich willkommen. Erleben Sie spannenden Senioren-Springsport auf internationalem Niveau und verpflegen Sie sich in unserer Festwirtschaft oder geniessen Sie einen edlen Tropfen an der Bar.